„Eines der besten Bücher, die ich seit sehr langer Zeit gelesen habe“

Auf ihrem Blog My Life hat Stefanie Roß eine sehr lobende Besprechung des Romans „Die Quadratur des Circles“ veröffentlicht. Auszüge daraus:

„Die Quadratur des Circles“ ist eines der genialsten und besten Bücher, die ich seit sehr sehr langer Zeit gelesen habe.

Allein schon die Idee ist großartig. Es ist eine Art Dystopie; eine Zukunftstheorie, die gar nicht mal so unwahrscheinlich ist. Vielleicht ist sie etwas überspitzt – aber wer weiß schon, was in 20 Jahren alles sein wird? Der technische Fortschritt wächst exponentiell, und das klingt bedrohlich. Das Buch hat mir klar gemacht, wie bedrängend allumfassende „Überwachung“ sein kann und wie naiv und mit offenen Armen die Menschen neue Technik empfangen. Als ich aus dem Buch aufgetaucht bin kam mir meine Welt schrecklich veraltet und mühsam vor. Aber gleichzeitig war ich auch unglaublich froh, dass ich wusste, nicht aus zehn Winkeln gleichzeitig gefilmt und analysiert zu werden.

Fazit: Nicht nur eine unglaublich gute, unterhaltsame und gelungene Lektüre, sondern auch eines der interessantesten allumfassendsten Themen unserer heutigen Welt, welches jeden interessiert und mit welchem sich jeder mehr beschäftigen sollte. Ich empfehle dieses Buch wirklich jedem (es wäre nur zu Eurem besten!) – aber es ist natürlich nach wie vor eure Entscheidung, ob ihr meine Empfehlung annehmt oder nicht ;D

Den vollständigen Text findet ihr hier.

„Empfehlenswert“

Auf Indie Publishing, einem Service von Buchreport, hat Denise Börner eine schöne, ausführliche Besprechung meines Romans „Die Quadratur des Circles“ geschrieben:

Ein großer Konzern, der jeden Menschen glücklich machen will – ein Thema, das in Zeiten von Datenkrake Google und Facebook wichtiger denn je ist. Insofern hat „Die Quadratur des Circles“ die Indie-Publishing-Rezensentin magisch angezogen. Sie findet das Debüt von M.T. Rauser überzeugend – wenn auch mit kleinen Schwächen.

Die ganze Besprechung findet ihr hier. Die Rezension ist auch in Tapsis Buchblog erschienen.

„Eine gelungene gesellschaftskritische Dystopie, die ich gerne weiterempfehle!“

Im Blog „Leser-Welt – Das Literaturportal“ hat Verena Spangler eine ausführliche Rezension meines Romans „Die Quadratur des Circles“ geschrieben.

Fazit: Vielleicht ist die Idee, die hinter dem Roman steckt, gar nicht so weit hergeholt und gerade diese Tatsache und dass alles so realistisch wirkt, sind schon ein wenig beängstigend. Eine gelungene gesellschaftskritische Dystopie, die ich gern weiterempfehle!

Den gesamten Text findet ihr hier.